Großbritannien: Clegg erklärt Irak-Einmarsch für illegal

22. Juli 2010 – Presseurop The Guardian
, 22. Juli 2010

"Nick Cleggs 'illegaler' Irakkrieg-Ausrutscher hat rechtliche Abmahnung zur Folge",titelt der Guardian. Vizepremier Clegg vertrat Regierungschef David Cameron während dessen Fragestunde und sagte in einer hitzigen Auseinandersetzung mit Jack Straw, der zur Zeit des Krieges 2003 Außenminister war: "Eventuell müssen wir bis zu seinen [Straws] Memoiren warten, aber vielleicht wird er eines Tages über seine Rolle in der absolut katastrophalsten Fehlentscheidung Rechenschaft ablegen: Den illegalen Einmarsch in den Irak." Clegg beharrt darauf, dass er als Privatperson gesprochen habe, doch der Guardian merkt an, dass ein tonangebender internationaler Jurist darauf hingewiesen habe, dass eine Aussage eines Regierungsmitgliedes in einem solch formellen Rahmen das Risiko von Anklagepunkten gegen England an internationalen Gerichtshöfen erhöhen könne.