Großbritannien: Eine hausgemachte Tragödie

12. März 2013 – Presseurop The Guardian
The Guardian, 12. März 2013

Der ehemalige britische Minister Chris Huhne und dessen Ex-Frau Vicky Pryce wurden am 11. März wegen Justizbehinderung zu acht Monaten Haft verurteilt. Im Fall ging es darum, wer von beiden bei einer Gesvchwindigkeitsüberschreitung am Steuer gewesen war.

Der liberaldemokratische Abgeordnete Huhne, 60, war den BMW gefahren, hatte aber Pryce, 58, gebeten, zu behaupten, sei am Steuer gewesen, um einen Entzug seines Führerscheins zu vermeiden. Nachdem Huhne sie für eine Jüngere verlies, zog Pryce ihre Aussage wieder zurück.