Belgien: „Ein weiterer Schritt in Richtung Sterbehilfe für Minderjährige“

10. Juni 2013 – Presseurop De Morgen
De Morgen, 10. Juni 2013

Am 12. Juni prüft eine Kommission des belgischen Senats eine mögliche Legalisierung der Euthanasie für Minderjährige. Monatelang konnten Ärzte und klinische Ethikexperten ihre Standpunkte vorbringen, berichtet De Morgen.

„Auf beiden Seiten der sprachlichen Grenze scheinen sich Liberale und Sozialisten einig zu sein: Die Bewilligung von Euthanasieanträgen darf nicht vom Alter abhängig sein“, schreibt die Tageszeitung. Ärzte sollen in Zukunft von Fall zu Fall entscheiden, ob der jeweilige Minderjährige im Vollbesitz seiner geistigen Fähigkeiten einsichts- und urteilsfähig ist.

Die Zeitung weist auch darauf hin, dass die Christdemokraten den Gesetzesvorschlag möglicherweise nicht unterstützen werden. Dagegen erklärten sich die flämischen Nationalisten der Nieuw-Vlaamse Alliantie (N-VA) bereit, für den Vorschlag zu stimmen, damit eine Mehrheit zustande kommt.